KULTUR WALDBRÖL

Kultur hat Waldbröl, dank des Engagements vieler Bürger, Vereine und Unternehmen, durchaus zu bieten.  Ein Standort entwickelt sich.

Das WALDBRÖLER KULTUR- und MUSIKFESTIVAL ist eines der großen Highlights. Wunderbare Konzerte mit international renommierten Künstlern geben diesem erfolgreichen Festival jedes Jahr aufs Neue eine frische Würze. "Die einzigartige Konzertreihe hat sich in den Jahren 2006 - 2014 exzellent entwickelt. 2015 werden einige geplante Veränderungen greifen", erläutert Norbert Sell - verantwortlicher Projektmanager und Namensgeber des Festivals die Entwicklungen.

Wenn Stadtentwicklung greifen soll, sollte auch das bestehende Kultur-Engagement einbezogen werden.

„Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert“.
 Michail Sergejewitsch Gorbatschow

 


Kultur Waldbröl - Seite 2


Die stadtweite Eröffnung des Festivals und das facettenreiche Programm macht auf den „Kulturstandort Waldbröl“ in positiver Weise und überregional aufmerksam. Der Vieh- und Krammarkt ist eine feste Institution und überregionaler Anziehungspunkt. Dem Besucher zeigt sich eine wunderbare Seite der Einkaufsstadt im Grünen. Menschen genießen das Erlebnis und tragen dieses Bild von Waldbröl in die Region. Umbruch und klamme Kassen haben natürlich auch ab und an Auswirkungen, die bei flüchtiger Betrachtung einfach nur nachteilig wirken. Ein Beispiel: In der Amtssprache wird zuerst einmal die Schließung des Gartenbades angekündigt, tatsächlich sollte aber intensiv nach Wegen gesucht werden, wie Waldbröl ein Bad erhalten bleibt und die vielen wertvollen Aktivitäten, die damit in Verbindung stehen, ein Zuhause behalten.

Meiner Meinung nach geht es aber gar nicht immer nur um die Erhaltung von Bestehendem, auch wenn Menschen dazu neigen. Wenn ich die Stadt als ganzheitliches System betrachte, das völlig neu und zukunftsträchtig entwickelt werden sollte, dann sollte kreativ im möglichen Verlust eine Chance gesehen werden. Wie ist das gemeint? Vielleicht ist ein Bad für Waldbröl wichtig.

Vielleicht aber gibt es ja Möglichkeiten, kreativ die Not als Chance zu sehen und Fragen zu stellen: War das Bad dort an der richtigen Stelle? War es groß genug? War die Bauweise nachhaltig? Wer Einsicht in die Millionensummen hat, die notwendig sind, um das Bad zu sanieren, der kommt auch schnell auf die Idee, ein vielleicht völlig anderes Badkonzept an anderer Stelle zu überlegen. 
[ weiter lesen ]

 
   
 
 
Impressum